Belgisches Staatsarchiv

Hüter unserer kollektiven Erinnerung

FR | NL | DE | EN
Menu

Buchneuerscheinung über das ehemalige Bistum Eupen-Malmedy (1921-1925)

Texte petit  Texte normal  Texte grand
15/03/2016 - Veröffentlichungen - Staatsarchiv in Eupen

Die preußischen Landkreise Eupen und Malmedy wurden 1920 aufgrund der Bestimmungen des Versailler Vertrags nach einer Volksbefragung an das Königreich Belgien abgetreten. Band 8 unserer Studienreihe über das deutschsprachige Belgien handelt vom daraus resultierenden kirchlichen Übergang dieser Kreise von der Erzdiözese Köln an die Diözese Lüttich.

Die Studie von Wilfried Jousten zeichnet die geschichtliche Entwicklung nach und befasst sich auch mit der Frage, ob und inwiefern sich eine diözesane Rechtskultur entwickeln konnte und welche kirchenrechtlichen Konsequenzen mit der Bistumsgründung verbunden waren.

Es werden dabei vorwiegend die einschlägigen Quellen aus den Diözesanarchiven in Lüttich, Köln und Mecheln, aus dem Diplomatischen Archiv des belgischen Außenministeriums, aus dem Staatsarchiv in Eupen sowie erstmals bislang unerschlossene Archivalien aus dem Lütticher Bistumsarchiv und Dokumente aus dem Archiv der Kongregation für außerordentliche kirchliche Angelegenheiten des Hl. Stuhls herangezogen.

Jousten geht der Frage nach, inwiefern der politische Staatenwechsel auch eine kirchliche Neuregelung erforderlich machte. Analysiert wird die kirchliche Zugehörigkeit des Gebietes von Eupen-Malmedy vor dem Hintergrund der jeweiligen diözesanbischöflichen Hirtengewalt des Erzbischofs von Köln und des Bischofs von Lüttich, Eupen und Malmedy. Nicht unberücksichtigt bleiben dabei die Sondervollmachten des eigens eingesetzten Apostolischen Administrators.

Wie beeinflusste das Bistum die diözesane Rechtskultur? Wie war die bischöfliche Leitung und Diözesanverwaltung organisiert? Welche territorialen und finanziellen Apsekte spielten eine Rolle? Besonderen Platz nimmt die Stellung des Klerus in seiner Gesamtheit ein mit Blick auf den freiwilligen oder erzwungenen Wechsel des Diözesanverbands.

Die Veröffentlichung

JOUSTEN Wilfried, Errichtung und Auflösung des Bistums Eupen-Malmedy (1921-1925): Eine Studie mit besonderer Berücksichtigung kirchenrechtlicher Aspekte , Reihe Quellen und Forschungen zur Geschichte der Deutschsprachigen Belgier, Bd. 8, Generalstaatsarchiv, Brüssel, 2016.
Veröffentlichungsnummer 5562, ISBN 9789057468551, € 20,00.

Die Veröffentlichung kann käuflich erworben werden beim Staatsarchiv in Eupen, im Archivshop des Gerneralstaatsarchivs in Brüssel oder per Bestellung via publicat@arch.be.

Mehr lesen
Artikel teilen:
www.belspo.be www.belgium.be e-Procurement